Arbeiten bei easyJet | Glassdoor.ch

Glassdoor verwendet Cookies um ein optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Indem Sie fortfahren stimmen Sie unserer Nutzung von Cookies zu. OK | Mehr erfahren

Überblick über easyJet

Sie arbeiten hier? Gratis Arbeitgeberkonto anfordern
www.easyjet.com
Luton, East of England, England (Vereinigtes Königreich)
5'001 bis 10'000 Mitarbeiter
1995
Privatunternehmen
Reisen & Tourismus
2 bis 5 Milliarden CHF pro Jahr
British Airways, Ryanair, Lufthansa

Bewertungen für easyJet

3.9
Star Star Star Star Star
Bewertungstrends Bewertungstrends
Würden einem Freund empfehlen
Befürworten Geschäftsführer
easyJet CEO Carolyn McCall
Carolyn McCall
97 Bewertungen
  • Hilfreich (3)

    „1 Jahr bei easyJet Basel, Schweiz” „1 year in easyJet Basel, Switzerland.”

    Star Star Star Star Star
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Flugbegleiter in Basel
    Ehem. Mitarbeiter - Flugbegleiter in Basel
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Keine Meinung zu Geschäftsführer

    Ich habe in Vollzeit bei easyJet gearbeitet (mehr als ein Jahr)

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    - Höchstes Gehalt, dass ich je als Flugbegleiterin erhalten habe (Schweizer Vertrag, in Schweizer Franken bezahlt).

    - Geringe Arbeitsbelastung im Vergleich zu anderen Fluglinien

    - Anpassbare Dienstpläne (man kann entweder 100 % Vollzeit arbeiten oder 90 %, 80 %, 70 % usw. ...)

    - Man kann entweder morgens arbeiten oder nachmittags oder beides, freie Entscheidung, aber man ist in jedem Fall abends Zuhause (gut, wenn man eine Familie hat).

    - Bei diesen Gehältern kann man eine Menge Geld sparen und außerdem während des Fluges mehr verkaufen.

    - Man erhält ohne viele Probleme Krankentage und Schwangerschaftsurlaub (für Frauen), wenn notwendig.

    - Highest salary I ever got as a Flight Attendant (Swiss contract, paid in Swiss francs).
    - easy work load compare to other airlines
    - adjustable rosters (You can choose to work at 100%, full time or 90%, 80%, 70% etc ...
    - You can either work in the morning or in the evening or even both, up to you but you will be home every night (good for those who have a family.
    - You can save a lot of money with this kind of salaries and also increases your sales during flights.
    - You can have sickness leaves or pregnancy leaves (for women) without too many problems when it's needed.

    Kontras

    - Sehr strenges Management in Bezug auf Wissen über Sicherheits- und Notfallprozeduren.

    - Leitungsebene wenig involviert in persönliche Probleme, die man vielleicht hat.

    - Keine große Anerkennung für harte Arbeit oder wenn man keinerlei Fehlzeiten hat.

    - Keine Personal-Tickets (das ist großer Nonsens)

    - Wenn es Verspätungen und Flugausfälle gibt, ist man nicht bei der Familie und im vertrauten Umfeld.

    - Manchmal wird auf das Kabinenpersonal zu viel Druck ausgeübt, insbesondere in Bezug auf Kenntnisse. Meiner Meinung nach werden die Briefings nicht richtig durchgeführt.

    - Manche Leute werden nur deshalb befördert, weil sie über interne Beziehungen verfügen oder weil sie jemanden aus dem Management kennen. Offensichtlich werden manche Leute - die sich nicht den Hintern abarbeiten und oft zu spät kommen, häufig krank sind, schlecht Englisch sprechen usw. - befördert, nur weil sie immer zu allem wie gute Soldaten „JA" und „AMEN" sagen und dem Management immer in allem zustimmen, was es denkt und tut.

    - Alles in allem gefiel mir die Atmosphäre an diesem Stützpunkt überhaupt nicht.

    Viele Leute sind vorne herum nett und reden hinter dem Rücken schlecht über dich (es ist ein kleiner Stützpunkt).

    Man hört viele Gerüche und Geschichten über sich, die absolut falsch sind, aber die Leitungsebene ist dumm genug, sie zu glauben.

    VORSICHT! Das Management schnüffelt dem Personal außerdem nach.

    Sie fragen die Vorgesetzten eine Menge und haben Zugang zur „persönlichen" Firmen-E-Mail-Adresse. Achten Sie also darauf, was Sie schreiben und was Sie sagen. Die wissen alles!

    - Very strict management when it comes to Safety and Emergency procedures knowledge.
    - Management not very involved in whatever personal problems you can have.
    - No good recognition of hard work and zero sickness or absence.
    - No real staff tickets ( it's a big non sense)
    - You might be away from base and family when there are delays or cancelled flights.
    - Too much pressure is put on the crew sometimes, especially when it comes to knowledge. In my opinion, the briefings are not done in a proper way.
    - Some people are promoted only because they have internal connections or they know someone from the management. Clearly, some people who do not work their ass off and are often late, sick, have a bad level of English etc ... are promoted just because they always say "YES" and "AMEN" to everything, being good soldiers and always agreeing to what the management thinks and does.
    - All in All, I didn't like the atmosphere in this base at all.
    Lots of people are nice in front of you and talk bad behind your back (It's a small base).
    You will hear lots of rumors and things about you that are totally false but the management is stupid enough to believe it.
    CAUTION ! The management also spies on employees.
    They ask a lot of stuff to Managers and have access to you "personal" company mail box so, beware of what you write and what you say. They know everything !

    Rat an das Management

    Sie sollten wirklich den guten Menschen Anerkennung zollen, die hart arbeiten und professionell sind, anstatt die faulen zu behalten.

    Jeder macht mal Fehler, die auch. Menschen, die es verdienen, sollten also eine 2. Chance bekommen.

    Sie sollten außerdem mit den Vorgaben zu „befristeten Verträgen" Schluß machen, weil manche Leute eine Menge Einschränkungen in Kauf nehmen, um zur Arbeit in manchen europäischen Stützpunkten weit weg von ihren Familien zu sein.

    Offensichtlich kann man keine Pläne machen oder Projekte für die Zukunft angehen, wenn man einen befristeten Vertrag hat, der nach 2 oder mehr Jahren erneuert wird. Das macht es den Leuten unmöglich, ein stabiles Leben zu führen oder ihre Karriere bei easyJet fortzusetzen.

    They should really give real recognition to the good people who work hard and are professional instead of keeping the lazy ones.
    Everyone does mistakes, including them so they should give 2nd chance to people who deserve it.
    They should also stop this "fixed term contract" policy coz some people make a lot of sacrifices to be far away from their families to work in some European bases.
    You can't obviously make plans and future projects when you end up having a fixed term contract renewed during 2 years or more. This does not allow people to have a stable life and does not motivate them to continue a career within easyJet.

Alle 157 Bewertungen anzeigen

Vorstellungsgespräche bei easyJet

Gesprächserfahrung

Gesprächserfahrung
50%
0%
50%

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Einladung zum Vorstellungsgespräch
100%

Schwierigkeitsgrad Vorstellungsgespräch

4.0
Durchschnittl.

Schwierigkeitsgrad Vorstellungsgespräch

Schwer

Durchschnittl.

Leicht
  1. Hilfreich (2)  

    Flugbegleiter-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Basel
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 4 Monate. Vorstellungsgespräch absolviert im Oktober 2011 bei easyJet (Basel).

    Vorstellungsgespräch

    - Erstens: Onlinebewerbung

    Sie müssen sich auf dem Karriereportal registrieren und einige Fragen beantworten.

    Falls Sie eine Rückmeldung bekommen, wird man Sie bitten, zwei Onlinetests zu absolvieren, einen Englischtest und einen Test zum Thema Logik und Auffassungsgabe.

    Der Zweite ist nicht einfach, da man ihn vor Ablauf der Zeit erledigen muss.

    - Zweitens: Falls die Bewerbung und die Onlinetests erfolgreich verlaufen, erhalten Sie eine Einladung zum Recruitment-Tag.

    Das dauert meist nur einen Tag, je nach dem, auf welcher Basis Sie sich bewerben.

    Dort erwartet Sie eine allgemeine Firmenpräsentation, ein Gruppen- und dann ein abschließendes Interview.

    Das Gruppeninterview ist recht einfach, sobald Sie wissen, wie sich sich verhalten müssen.

    Man wird verschiedenen Gruppen verschiedene Themen zuteilen, sowie eine Aufgabe, die in einer bestimmten Zeit zu erledigen ist.

    Das dient hauptsächlich dazu, festzustellen, wie Sie als Team arbeiten.

    Sie sollten weder zu viel reden noch schweigen.

    Sie müssen einen Mittelweg finden.

    Benutzen Sie, während Sie reden, niemals das Wort „ich”. Sie sollten immer etwas wie „Was halten Sie davon...” und nicht „Ich denke, wir sollten...” verwenden.

    Sie mögen normalerweise weder Leute, die das Gespräch dominieren und zu viel reden, noch Leute, die zu schüchtern sind und kein Wort herausbekommen

    Es ist eine Frage des Gleichgewichts.

    Das persönliche Interview ist meistens 1:1, manchmal sind es auch zwei Personalvermittler, je nach dem.

    Sie werden Sie fragen, warum Sie für das Unternehmen arbeiten wollen und einige persönliche Fragen über Sie und Ihre bisherige Arbeitserfahrung stellen.

    Sie werden Ihnen auch einige Details über die Stelle verraten, wie z. B. Planung, Gehälter etc.

    - 1st: online application.
    You have to register yourself on the careers website and answer few questions.
    Then if they contact you back, they will ask you to do 2 online tests.
    1 english test and 1 logical and comprehension test.
    The 2nd one is not easy because it has to be done in the maximum given time.
    - 2nd: if successful from the online tests and application they will invite you to an a recruitment day.
    It usually takes 1 day only, depending on which base you apply for.
    You will have a general presentation of the company during that day, a group interview then a final interview.
    The group interview is quite easy once you know how to act.
    They will give different topics to different groups and a task to do in a given time.
    It's mainly to see how you work as a team.
    You should never talk too much nor remain silent.
    You've got to be in between.
    never use the word "I" when talking. It should always be "what do you think about..." and not "I think we should ..."
    They usually don't like people who dominate and talk too much as well as people who are too shy and do not talk at all.
    It's a matter of balance.
    The personal interview is usually done with 1 person in front of you or maybe sometimes 2 recruiters, it depends.
    They will ask you why you wanna work for their company and more personal questions about you and your previous experience.
    They will also give you a few details about the job, plannings, salaries, etc ...

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Im Hinblick auf den ganzen Tag wurden die schwierigsten Fragen während des letzten Interviews gestellt.

      Meist ist es dann, wenn man Sie darum bittet, ein Beispiel Ihrer bisherigen Erfahrungen zu geben.

      Man wird Sie nach einer negativen Situation aus Ihrer Vergangenheit fragen und was Sie getan haben, um das Problem zu lösen.

      Manchmal stellen sie auch die Frage nach Ihrer größten Schwäche.

      Dann müssen Sie eine Schwäche finden, die man auch leicht als Stärke ansehen kann.

      Ich hoffe, das hilft...  
      The most difficult question they could ask you during the day is when you have your final interview.
      Most of the time it's when they ask you to give an example of your previous experience.
      They will ask you to describe a negative situation that happened to you and what you did to fix the problem.
      They could sometimes also ask you what is your worst default.
      Then you have to find a default that you can easily turn into a quality as well.

      Hope this helps...  
      Frage beantworten

    Verhandlungsdetails

    Keine Verhandlung.

    no negotiation

Alle 63 Gespräche anzeigen

Auszeichnungen und Preise für easyJet

  • Best Short Haul Airline, Travolution Awards, 2013
  • Best Low Cost Airline, Business Traveller Magazine Awards, 2013
Mehr anzeigen

Sie arbeiten bei easyJet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

easyJet
  • Star
  • Star
  • Star
  • Star
  • Star
 
Zum Bewerten klicken
oder